Reisen zur Sonnenfinsternis Madagaskar 2016

Camp Eclipse Madagaskar 2016

Alle Reisedaten zu diesen Reisen als PDF

Eine ringförmige Sonnenfinsternis überquert Madagaskar am 1. September 2016, grob auf der Linie zwischen Mahajanga und Tamatave.
PRIORI bietet die einmalige Gelegenheit, die Sonnenfinsternis im unberührten Westen Madagaskars zu erleben. Dazu haben wir drei Touren konzipiert, deren Highlight das Spektakel der Eklipse im PRIORI Camp Eclipse ist.


Sonnenfinsternis Madagaskar Reise 2016

Für Details bitte klicken.

Das PRIORI Camp Eclipse

Genau unter dem Himmelsereignis der ringförmigen Sonnenfinsternis errichten wir westlich von Mahajanga das Camp Eclipse. Der Ort wurde ausgewählt, weil die Verunreinigung durch Streu- und Stadtlicht in der abgelegenen Region westlich von Katsepy gleich Null ist und weil keine Wetterrisiken bestehen. Das Camp Eclipse ist ein Zeltcamp mit Toiletten und Duschen und ansprechender Feldküche. Das Camp ist bewacht und bietet auch Elektrizität für die Apparate. Wir bieten Zelte in angenehmer Grösse, teils ausgerüstet mit Campingmatratzen, teils mit Feldbetten.Der Aufenthalt ist nur in Vollpension möglich und muss vorangemeldet werden. Das Camp wird von PRIORI errichtet und unterhalten.

PRIORI organisiert auch die An- und Rückfahrt zum Camp, ebenso wie Touren zu den Tsingy von Namoroka vor und nach der Sonnenfinsternis.

SoFi-Tour 1: Tana – Soalala – Tsingy – Camp Eclipse – Tana
Do, 18. August – Mi, 7. September 2016; 21 Tage

Am 1. September überquert eine ringförmige Sonnenfinsternis Madagaskar.
Wir verbinden dieses Naturschauspiel mit einer Reise zu einem anderen Naturphänomen, den Tsingy. Dies sind Karststrukturen, die zwar an drei Orten in Madagaskar vorkommen, aber jene von Namoroka werden nur von einer Handvoll Leuten pro Jahr besucht.
Denn die Zufahrt ist eine schwierige Piste und die Nächte verbringt man im Zelt. Doch es lohnt sich sehr, diese abenteuerliche Anfahrt auf sich zu nehmen, denn sie durchquert Zonen, die von der modernen Welt nur wenig mitgekriegt haben. Abgesehen davon sind die Tsingy von Namoroka wohl die interessantesten der drei Fundorte in Madagaskar.
Die bizarre Felsenwelt der Tsingy beherbergt auch eine interessante Flora, wie beispielsweise Pachypodien. Diese seltsamen Sukkulenten erinnern an eine längst vergangene Zeit, als Madagaskar noch Teil des Urkontinents Gondwana war. In den tief klaffenden Schluchten der Tsingy-Felsen finden sich Höhlen und unterirdische Seen. Aufgeschreckte Fledermäuse entweichen mit pfeifendem Flug. In der Dunkelheit tropft Wasser. Morgens und abends sind Vögel zu beobachten. Einzigartige Echsen und wechselbunte Chamäleons bevölkern diese unwirtliche Steinwelt, ebenso wie Lemuren.
Wir campen gleich bei den Tsingy und können unsere Zeit für Wanderungen und Fotosessionen frei einteilen. Vor der Gesteinswelt der Tsingy öffnet sich eine weite, flache Graslandschaft. Dort weiden die Zebuherden der Sakalava, behütet von drahtigen Hirten. Kaum je ist ein Ochsenkarren zu sehen, der sich holpernd auf den Sandpisten bewegt.
Auf dem Rückweg durchqueren wir ein grösseres Dorf, dessen Tagesmarkt uns wie ein grosses Jahresereignis erscheint.

Nach dem mehrtägigen Besuch mit Wanderungen und Zeltcamp verbringen wir zwei Nächte im Camp Eclipse, das wir von der PRIORI extra für die Sonnenfinsternis aufstellen. Es befindet sich westlich von Katsepy genau unter dem Verlauf der totalen Sonnenfinsternis.

Nach diesem eindrücklichen Erlebnis fahren wir zurück nach Mahajunga und nach Antananarivo.


SoFi-Tour 2: Tana – Camp Eclipse – Soalala – Tsingy – Tana
Do, 25. August – So, 11. September 2016; 18 Tage

Abenteuer; 3 – 7 PAX

Dies ist die gleiche Tour wie oben beschrieben, nur etwas kürzer (18 Tage) und wir erleben die Sonnenfinsternis zuerst im Camp Eclipse und besuchen danach die Tsingy von Namoroka.


SoFi-Tour 3: Tana – Camp Eclipse – Tana
Di, 30. August 2016 – So, 4. September 2016; 6 Tage

Die Sonnenfinsternis lässt sich auch als Einzelprogramm buchen. Wir bringen Sie ins Camp Eclipse, wo Sie in angenehmer Umgebung zwei Zeltnächte und die totale Sonnenfinsternis erleben. Diese Tour dauert insgesamt 6 Tage.


Dauer
SoFi-Tour 1:            Do, 18.08. – Mi, 07.09.2016       (21 Tage)
SoFi-Tour 2:            Do, 25.08. – So, 11.09.2016      (18 Tage)
SoFi-Tour 3:            Di, 30.08.  – So, 04.09. 2016      (   6 Tage)

Inbegriffen
– Flug hin und zurück aus CH / D / A
– Übernachtungen mit Frühstück während der Reisedauer
– Vollpension, Zelte und Matratzen bei Zeltübernachtungen
– alle Transporte in Madagaskar
– Deutschsprachige Reiseleitung
– Tageszimmer vor dem Heimflug

Nicht inbegriffen
– Visum (gratis bei bis zu 30 Tagen Aufenthalt, Stand Okt. 2015)
– Mittag- und Abendessen (ausser bei Zeltübernachtungen)
– Schlafsack für Zeltübernachtungen
– Einzelzimmerzuschlag
– Eintritte und Lokalführer in Naturreservaten und Nationalparks
– Private Reiseversicherungen, Trinkgelder und persönliche Auslagen
– geeignete Brille für die Sonnenfinsternis

Reiseleitung
PRIORI-Reiseleitung

Anmeldeschluss
SoFi- Tour 1:         04.07.2016
SoFi- Tour 2:         11.07.2016
SoFi- Tour 3:         18.07.2016

Gruppengrösse
SoFi- Tour 1 + 2 :   3 – 7 Personen
SoFi-Tour 3 :           1 – 2 Personen

Highlights
– Unberührter Westen Madagaskars
– Weltnaturerbe Tsingy von Namoroka
– Sonnenfinsternis

 

Ringförmige Sonnenfinsternis
Bei einer ringförmigen Sonnenfinsternis befindet sich der Mond vollständig vor der Sonne. Der Unterschied zu einer totalen Sonnenfinsternis ist, dass der Mond die Sonne in diesem Fall jedoch nicht ganz bedecken kann, da die Mondentfernung sehr gross ist und die Mondscheibe kleiner als die Sonnenscheibe erscheint. Der äussere Rand der Sonne ist dann als feuriger Ring sichtbar. Daher kommt der Beiname «Feuerkranz-Sonnenfinsternis». Die ringförmige Sonnenfinsternis ist nur entlang eines bis zu mehreren Hundert Kilometer breiten Pfades aus zu sehen und ein seltenes, beeindruckendes Schauspiel.

Sie haben Fragen oder möchten buchen? Schreiben Sie uns!
Wir sind für Sie da: info@priori.ch