Vom Hochland zu den Walen

1. Tag Paris – Antananarivo
Nach unserer Ankunft spätabends in Antananarivo werden wir von unserem Fahrer begrüsst und ins Hotel gebracht.

2. Tag Antananarivo – Ampefy
Nach einem gemütlichen Angewöhnungsmorgen fahren wir über die typische Landschaft des Hochlandes Richtung Westen nach Ampefy. Unterwegs besichtigen wir die ersten Lemuren in einem Park.

3. Tag Ampefy
Heute bleiben wir den ganzen Tag in und rings um Ampefy.
Wir wandern entlang der (erloschenen) Vulkankratern und machen einen kleinen Abstecher zu einem heiligen Ort. Hier steht eine grosse Marienstatue und viele Madagassen machen Wallfahrten hierher.
In Ampefy selber gibt es einen kleinen Markt, der definitiv einen Besuch wert ist.

4. Tag Ampefy – Antsirabe
Heute fahren wir weiter durch das madagassische Hochland voller Reisfelder und rotleuchtender Dörfer. Wir picknicken unterwegs und erreichen Antsirabe im Laufe des Nachmittags.

5. Tag Antsirabe
Antsirabe, die Stadt des Wassers…
…hier gibt es viel zu sehen. Zur Auswahl stehen ein Besuch bei Mamy, der aus Recyclingmaterialien Miniatur-Souvenirs produziert, ZOB (die „Zebubank“), die den Bauern hilft, sich selbständig zu machen. Wir besuchen auch einen kleinen CD-Laden mit einer grossen Auswahl an madagassischer Musik, anderswo bestaunen wir Edelsteine oder machen eine Rundtour mit einem lokalen Pousse-Poussefahrer und vieles mehr.

6. Tag Antsirabe – Andasibe
Früh morgens fahren wir Richtung Antananarivo und weiter nach Andasibe. Unterwegs haben machen wir einen Stopp bei einem Gesundheitsposten ( CSB1 ), wir besichtigen einen Familienbetrieb, der Aluminium-Pfannen giesst. Zudem ergeben sich viele spontane Stopps an interessanten Stellen.
Wir erreichen Andasibe am späten Nachmittag.

7. Tag Andasibe, Nationalparks und Mitsinsy
Heute begeben wir uns zu Fuss auf die Suche nach Lemuren und Chamäleons.
Viele Tiere sind nachtaktiv und deswegen lohnt sich ein Spaziergang auch nach Sonnenuntergang.

8. Tag Andasibe – Tamatave
Nach dem Frühstück fahren wir Richtung Tamatave und sehen nun erstmals den Indischen Ozean. Unterwegs besuchen wir einen Gemüse- und Obstmarkt.
Wir erreichen Tamatave früh genug, um die Hafenstadt noch ein bisschen zu besichtigen. Abends geniessen wir die Köstlichkeiten des Meeres.

9. Tag Tamatave – Sainte Marie
Heute geht unsere Reise weiter auf die Tropeninsel Sainte Marie.
Ein Minibus bringt uns von Tamatave der Küste entlang nach Soanierana Ivongo und von dort aus geht es mit einem Boot hinüber ins Paradies.

10. Tag Ile aux Nattes
Tag 10. und 11. stehen uns zur freien Verfügung. Die kleine Insel Ile aux Nattes ladet zu einem gemütlichen Spaziergang rund um die Insel oder zu einem entspannenden Tag am Strand ein. Es gibt auch die Möglichkeit, auf eine Walsafari zu gehen und die Buckelwale ganz nah zu erleben.

11. Tag Ile aux Nattes
Freies Programm

12. Tag Ile aux Nattes – Sainte Marie
Heute sagen wir der kleinen Insel Ile aux Nattes auf Wiedersehen und verbringen die folgenden Tage auf der ein bisschen grösseren Insel Sainte Marie.
Unterwegs zu unserem Hotel besuchen wir den Piratenfriedhof und gehen anschliessend in der kleinen Inselhauptstadt bummeln.

13. Tag Sainte Marie
Tag zur freien Verfügung

14. Tag Sainte Marie – Antananarivo
Ein kurzes Bad noch und dann der Flug nach Antananarivo. Je nach Flugplan verbringen wir etwas mehr Zeit auf Sainte Marie oder dann in Antananarivo.

15. Tag Antananarivo
Diesen letzten Tag verbringen wir in der Hauptstadt Antananarivo. Wir haben den ganzen Tag ein Auto zu Verfügung und können eine Stadtrundfahrt mit oder ohne eine letzte Shoppingrunde machen. Abends begeben wir uns zum Flughafen und checken für den Fernflug nach Europa ein.

16. Tag Rückflug
Abflug kurz nach Mitternacht und über Paris zurück in die Schweiz.