Madagaskar Nationalfeiertag 2012 in Basel

Einladung zum Madagaskartag am Samstag 23. Juni ab 15h00 im Tierpark Lange Erlen in Basel

(www.priori.ch) Anlass ist der madagassische Nationalfeiertag (26. Juni) und daher ist natürlich auch die madagassische Botschaft in Genf eingeladen. Verschiedene Referenten berichten über interessante Facetten Madagaskars und am frühen Abend kochen und servieren Frauen aus Madagaskar leckere Gerichte.

Begrüssung um 16h00, gefolgt von Diavorträgen über Madagaskar. So spricht Franz Stadelmann über die madagassischen Eisenbahnen, dann stellt Ellen Spinnler den Verein Tsarabe-Madagaskar vor und Sarah und Samuel berichten von ihrem Einsatz im Waisenheim Mangoraka. Es folgen Vorträge über den Kanal von Pangalanes und über ein privates Hilfsprojekt zur Frauenförderung. Die Vorträge sind jeweils rund 20 Minuten lang und es können natürlich Fragen gestellt werden. Um 19h00 gemeinsames Abendessen. Aus verständlichen Gründen bitten wir um Anmeldung. Es stehen zwei Menus und ein vegetarisches Menu zur Auswahl.

Das Event und auch der Eintritt in den Park sind kostenlos und es lohnt sich, schon rechtzeitig anzureisen, um noch einen herrlichen Spaziergang durch dieses kleine Juwel inmitten der Stadt Basel zu machen. Auch Kinder werden sich darüber freuen.

Wenn wir uns so gegen 21h00 wieder trennen, dann haben wir nicht nur interessante Stunden miteinander verbracht, sondern auch noch genügend Bus- und Bahnverbindungen, um nach Hause zu gelangen. Ich freue mich sehr, wieder mal die an Madagaskar interessierten Leute zu treffen und freue mich auf unseren Austausch und natürlich auf das leckere Essen.
Herzliche Grüsse aus dem von Frühlingswetter umworbenen Madagaskarhaus
Franz Stadelmann
www.Madagaskarhaus.ch
Basel


Rückmeldung zu unserer Initiative:

Lieber Herr Stadelmann,
ich möchte Ihnen meine Glückwünsche zu der Initiative zum 26. Juni aussprechen.
Ich bewundere die Schweizer immer wieder für ihre guten Initiativen mit einem gehörigen Stück “hehren Esprits”. Félicitations…
Leider ist Bonn zu weit weg und wir sind noch nicht mit dem Wohnwagen unterwegs.
Viele Grüße!
Ihr Klaus-Peter T.