Madagascar Airlines

Erstflug November 2021

(8. November 2021) Am Sonntag, 7. November ist kurz nach Mitternacht der erste reguläre Flug aus Europa in Antananarivo (TNR) gelandet. 400 Passagiere sollen es im Dreamliner der Air France gewesen ein und danach auch 240 Passagiere der Air Madagascar Nachfolgerin Madagascar Airlines mit einem gecharteten Flieger von Air Europe, einer auf den Baleren domizilierten Airline (Air Europa Líneas Aéreas, S.A.U.).

Rund 20 Monate waren die Grenzen Madagaskars offiziell geschlossen, doch durchlässig. Madagaskar handhabt eine strikte Einreisekontrolle.


Mitte September 2021 wurde beschlossen, die Air Madagascar zu begraben: zu hohe Schulden, zu grosse Belegschaft, zu viele Probleme.

Die neue Airline sollte Madagascar Airlines heissen und zwar auf den Ruinen der alten Air Madagascar aufbauen, aber trotzdem neu starten.

Damit hat die nationale Airline erneut einen Kleiderwechsel vorgenommen.
Sie begann 1960 als Madair. 1962 wird sie dann in Air Madagascar umgetauft.

Die Fusion mit Air Austral von 2017 bis 2020 verläuft als unglückliche Ehe zwischen ungleichen Partnern.

Die einst stolze Nationalairline Air Madagascar hat nach unzähligen wechselvollen Jahren keine Flügel mehr. Corona hat den Rest gegeben, doch die Fluggesellschaft war vorher schon klinisch tot.

Was nun mit der Tochter Tsaradia geschieht, ist unklar. Tsaradia führt die Binnenflüge in Madagaskar aus.

Infos in französischer Sprache zur Geschichte der Air Madagascar und etwas weniger umfassend in deutscher Sprache

Print Friendly, PDF & Email