Madagaskartag 2022 Rückblick

Liebe Freunde

(18. November 2022) Vor einer Woche war der Madagaskartag und weiter unten finden sich ein paar der Kommentare.

Es war schön. Euch alle zu treffen. Leider blieb mir für Einzelgespräche kaum Zeit. Aber auch für mich war das Event sehr positiv. So hat Tatiana, die amtierende Botschafterin von Madagaskar, unerwartet deutsch geredet.

Sehr schön auch die spontane Sammlung für das Bäckerprojekt in Tamatave: da kamen sagenhafte 1650 Fr zusammen. Das Geld ist bereits unterwegs nach Tamatave. Wer sich weiter für dieses Projekt engagieren möchte, kann direkt Kontakt aufnehmen mit Roland MARION marion.rma@gmail.com Er hat sich inzwischen von seiner Stimmverkältung erholt und dankt allen SpenderInnen ganz herzlich. Er schreibt:

Salut Franz,
J’espère que tu vas bien. Me concernant, pas de soucis encore deux jours et la voix normale sera de retour, sinon, cela va bien.
On ne sait comment te remercier et bien sûr toute l’équipe qui a activement participé à votre réunion, c’est vraiment incroyable de savoir le monde que vous avez pu mobiliser, bravo.
Un très grand merci pour la collecte de CHF 1’615.- lors de cette assemblée ; en plus de l’argent récolté, le fait de ressentir un soutien moral ne fait que de renforcer notre motivation.
Nous allons utiliser cette somme afin de pouvoir améliorer la qualité des cours ; l’achat d’un vidéoprojecteur qui est dans le pipeline depuis longtemps sera en tête de liste.
Encore mille merci.

Wie immer hat der Verein Tsarabe Madagaskar sich um die Bewirtung gekümmert. Zudem berichtete Ellen Spinnler über die Aktivitäten von Tsarabe Madagaskar. Wer sich engagieren will: https://tsarabe-madagaskar.ch/

Der Vortrag von Florentin Sehn berichtete von einem medizinischen Einsatz für den Verein Nihaona https://nihaona.ch/

Danke auch den anderen Referenten und Peter Elliker für die Technik. Wer die Vortragsliste nochmals sehen will: https://madagaskarhaus.ch/madagaskartag-2022/

 

Hier nun ein paar Rückmeldungen:

Danke für die interessanten und vielseitigen Vorträge.


Wir haben uns wieder ein wenig aus der Pandemie bedingten „Zurückgezogenheit“ des letzten Jahres befreit und denken mit Eurem Reisekatalog an Pläne für 2023 nach. 


Von den Vorträgen hat mir der letzte Vortrag über die Geschichte auf Briefmarken am Besten gefallen. Als ich noch aktiver im Sammeln von Briefmarken war, habe ich mit den Marken auf den Briefmarken vieler Länder zugleich in Träumen von Reisen und Informationen auf den Bildern der Marken geschwelgt. Danke nochmals für das Wiedersehen in Basel.


Wir haben den gestrigen Madagaskartag sehr genossen Danke, dass wir dabei sein durften.


Der Vortrag zu den Briefmarken war eine sehr gelungene Art Madagaskar mit all seinen Facetten vorzustellen.


Der Anlass war sehr gut und interessant und deine Leitung tadellos.   Bravo!
Leider musste ich etwas früher zurückfahren und habe die Briefmarken verpasst.
Trotz meines Alters, liebäugle ich mit einer Priori Reise nach Madagascar.


Herzlichen Dank für den abwechslungsreichen und informativen Madagaskar-Tag. Das Teilhaben war im Kontext der erlebten Reise unsererseits ein Genuss. Vieles konnten wir mit eigenen Erfahrungen bereichern und Neues einordnen. Bitte entschuldigt, dass wir uns etwas früher zurückziehen mussten. Bei einer weiteren Terminwahrnehmung um 20:15 war da eben noch die Reise in den Oberaargau vorständig …

Nun denn, in eurem Anlass war viel Herzblut zu spüren, die Liveschaltungen liessen die Welt klein werden und berührten, die Hilfsprojekte von Tsarabe und diesem jungen Medizinstudenten zeigten, dass mit Wollen Wertvolles erreicht werden kann. Es war anregend und liess uns auch auf der Heimfahrt noch darüber «brichten». Am Schluss des Tages nahmen wir eure Idee mit nach Hause und sind gespannt, ob z.B. das Crowdfunding für die Backstube in Tamatave aufgegleist werden kann … wir würden ja davon sicher hören, gell. 😊


War ein guter Anlass, gestern. Danke fürs Organisieren. Viel gelernt und viel gesehen.
Unterstützung: Kann mir vorstellen, einem Kind eine Ausbildung zu ermöglichen, d.h. für Schulgeld, Unterkunft und Verpflegung (finanziell) zu sorgen. Kann über die Schulpflicht bis zur Lehre und die Lehrjahre gehen. 


Auch wenn das Wiedersehen nur kurz war, habe ich mich gefreut, euch wieder einmal zu sehen. Über die gute Besucher-Resonanz für den Madagaskar-Tag habe ich mich auch gefreut. Manchmal träume ich davon, noch einmal nach Madagaskar zu reisen.


Herzlichen Dank auch für das Flugticket von Ethiopian Airlines. Der Gewinner wird damit – wohin wohl? – nach Madagaskar reisen!

Dann lassen wir also das 2022 langsam ausklingen und sehen uns spätestens am 18. November zum Madagaskartag 2023! Aber lieber vorher schon

Herzliche Grüsse aus Basilea

Franz
_________________
Franz Stadelmann
PRIORI Reisen GmbH
Madagaskarhaus
Holeestrasse 6
4054  Basel

SCHWEIZ
Tel:        0041 61 332 19 27
mobil:   0041 76 409 91 98
info@priori.ch

 

Print Friendly, PDF & Email