Ravensara-Öl aus Madagaskar – Ätherisches Öl und Allheilmittel

Madagaskar ist eine Insel im Indischen Ozean, die mit einer einmaligen Tier- und Pflanzenwelt aufwarten kann. Aufgrund seiner langen Isolation konnte sich hier eine Flora und Fauna entwickeln. Madagaskars Biodiversität  zählt zu den grössten weltweit und beherbergt einen sehr hohen Anteil an endemischen Arten. Neben den touristischen Highlights wie den Lemuren, Chamäleons und Baobab-Bäumen finden sich in Madagaskars Wäldern auch zahlreiche essbare Pflanzen, Heilpflanzen und Pflanzen, aus denen ätherische Öle gewonnen werden.

Aus verschiedenen Pfanzen Madagaskars werden ätherische Öle gewonnen, die weltweit zum Einsatz kommen.

Ätherische Öle entstehen in bestimmten Pflanzen im Protoplasma der Zellen. Die duftenden pflanzlichen Öle sind eigentlich nur eine Nebenerscheinung von Wachstumsvorgängen. Die speziellen Duftstoffe der Pflanze, die sich in den Ölen in unterschiedlichen Mengen finden, sind flüchtig. Zudem sind sie nur zu bestimmten Wachstumsphasen gewinnbar und können vollständig verdampfen. Auch in Räucherpflanzen und Harzen kommen ätherische Öle vor. Aufgrund ihrer geringen Menge und schwierigen Gewinnung sind ätherische Öle zum Teil sehr kostbar. So werden beispielsweise zur Herstellung von Blütenölen wie Rose oder Ylang-Ylang tausende Blüten für wenige Tropfen Öl gebraucht.

Neben der Parfüm- und Naturkosmetikherstellung werden ätherische Öle auch für die Aromatherapie eingesetzt. Ihnen werden eine Vielzahl von Wirkungen auf Körper, Geist und Gesundheit zugeschrieben. Dabei sind ätherische Öle unverdünnt auch gesundheitsschädlich – wichtig ist ein sehr dosierter Gebrauch in verdünnter Form, da es ansonsten zu Kontaktallergien und Reizungen der Schleimhäute kommen kann.

Ravensara-Öl – das Allheilmittel aus Madagaskar

Das ätherische Öl aus den Blättern des Lorbeergewächses ‚Ravensara aromatica‘ (auch als Ravintsara, Kampferbaum oder Kampferlorbeer ‚Cinnamomum camphora‘ bekannt) ist in Madagaskar als Allheilmittel  bekannt und sehr beliebt. Die wörtliche Übersetzung für Ravensana aus dem Madagassischen lautet „Gutes Blatt“.
Die eukalyptusähnliche Pflanze wurde vor gut zwei Jahrhunderten nach Madagaskar eingeführt. Sie liefert heute aus seinen verwilderten Nachkommen das qualitativ hochwertigste ätherische Ravensara-Öl weltweit.

Zur Gewinnung des Ravensara-Öls braucht es vergleichsweise wenige Blätter – aus 70 bis 100 Kilogramm frischen Ravensarablättern kann man durch das Destillieren mit Wasserdampf etwa ein Kilogramm Öl herstellen.

Ravensara-Öl wird in Madagaskar seit Generationen als Arzneimittel sowie Duftstoff verwendet. Ihm werden antibakterielle, antibakterielle und antiseptische Wirkungen zugeschrieben, zudem soll es schmerzlindernd sein. In der traditionellen Naturheilkunde Madagaskars wird das Ravensara-Öl gegen Erkältung, Asthma, Entzündungen. Ebenso wird es zur Wundheilung bei Hautkrankheiten wie Gürtelrose eingesetzt. In der Aromatherapie Madagaskars wird der Ravensara-Duft traditionell aufgrund einer angeblich klärenden Wirklung auf die Psyche eingesetzt. Der würzige Duft soll bei Stimmungsschwankungen und Neigung zur Depression helfen, entspannen und energetisieren. Madagaskars traditionelle Heiler achten immer darauf, genügend Ravensarablätter vorrätig zu haben und nahezu jeder Haushalt in Madagaskar hat ein Fläschchen dieses Öls vorrätig.

Dabei wird das Ravensara-Öl in Madagaskar oft mit anderen ätherischen Ölen wie Kiefer, Thymian, Grapefruit, Mandarine oder Lavendel gemischt. In dieser Kombination wird die Wirkung des Öls verstärkt und gerne als Massageöl genutzt, das die Muskeln entspannt und die Nerven beruhigt.

In Madagaskar werden die getrockneten Ravensarablätter auch als wohltuender Tee zubereitet oder einfach pur gekaut.

Möchten Sie mehr zu ätherischen Ölen, Aromatherapie und zur Naturmedizin Madagaskars erfahren? Dies vielleicht auch auf einer Madagaskar-Reise thematisieren? Kontaktieren Sie uns! Mit unserem Team und unserer langjährigen Erfahrung vor Ort können wir vom PRIORI Madagaskarhaus Sie in Kontakt bringen mit Aromatherapeuten, Naturheilern und Projekten – und ein passendes Reiseprogramm planen!