Nachhaltigkeit

Unsere Reisephilosophie ist bedacht auf intensive und langsame Reisen mit viel Zeit für eigene Erlebnisse. Wir möchten unsere Reisegäste von Anfang an umfassend beraten und betreuen. Ein langfristig ausgerichteter und fairer Umgang auf Augenhöhe mit den Einheimischen, Partnern und Mitarbeitern vor Ort in Madagaskar ist uns sehr wichtig.

Auch in unseren Büros möchten wir Nachhaltigkeit leben: Wir möchten sozial, ökologisch und ökonomisch tragbar agieren.

Einige Gedanken dazu:

Klimaschutz

Klimabewusst zu reisen bedeutet nicht zu fliegen, denn letztlich ist das Flugzeug wesentlich klimaschädlicher als andere Verkehrsmittel. Ein einziger Fernflug übersteigt bereits wesentlich das „klimaverträgliche“ Emissionsbudget, das einem Menschen für ein ganzes Jahr zustehen würde. Dieser Aussage stimmen wir ohne Einschränkungen zu. Gleichzeitig verkaufen wir aber Flüge, denn ohne sie kommt man nicht – oder nur äusserst schwer – nach Madagaskar.

Was wir tun: Wir verzichten seit 2009 auf den Gewinn durch den Flugticketverkauf nach Madagaskar und pflanzen für jeden durch uns gebuchten Flug fünf Bäume (lokale, nachhaltige Baumarten) in einem langfristig ausgerichteten Aufforstungsprogramm auf Gemeindeland Madagaskar.

Daneben möchten wir unsere Reisenden auf die Möglichkeit aufmerksam machen, den Co2 Ausstoß ihrer Flüge über die Klimaschutzorganisationen atmosfair oder myclimate zu kompensieren.

Ökologischer Fußabdruck

Wir beziehen für unser Büro in Basel 100% erneuerbaren Strom aus Eigenproduktion der IWB (Unternehmen im Besitz des Kantons Basel-Stadt). Auch das Büro in Berlin bezieht 100% Ökostrom (von Lichtblick).

Wir nutzen Recyclingpapier und recycln ebenfalls.

Wir haben kein Firmenauto und nutzen ausschließlich den öffentlichem Nahverkehr. Wir achten auf kurze Arbeitswege: alle MitarbeiterInnen im Madagaskarhaus gehen zu Fuss zur Arbeit, ebenso unsere Mitarbeiterin in Berlin. Externe MitarbeiterInnen arbeiten von zuhause aus.

Mitglied im forum anders reisen e.V.

ForumAndersReisen14_LogofinalSeit Mai 2015 sind wir Mitglied im forum anders reisen, dem bedeutendsten deutschen Verband für nachhaltige Reiseveranstalter.
Als Mitglied des Verbands verpflichten wir uns zu einer langfristig ökologisch tragbaren, wirtschaftlich machbaren sowie ethisch und sozial gerechten Reiseform für ortsansässige Gemeinschaften. Wir orientieren uns am umfassendenden Kriterienkatalog des forum anders reisen: Die Kriterien weisen ökonomische, ökologische und soziale Dimensionen einer Reise genauso aus, wie die Verantwortung gegenüber dem Reisenden und den Mitarbeitenden im Unternehmen.

Wir möchten unsere internen Prozesse für ein nachhaltig ausgerichtetes Unternehmen transparent und messbar machen. Als Mitglied im forum anders reisen verpflichten wir uns zu einem einheitlichen und verbindlichen CSR-Prozess. CSR (Corporate Social Responsibility) steht für den Beitrag eines Unternehmens zu einer nachhaltigen Entwicklung. Alle Unternehmensbereiche werden regelmäßig auf deren Nachhaltigkeit hin geprüft.